Bayerisches Kulturzentrum der Deutschen aus Russland in Nürnberg BKDR

 Am 18. Januar 2019 eröffnete der Ministerpräsident des Freistaates Bayern Markus Söder das Kulturzentrum

Aufgaben und Ziele

•Vermittlung des allgemeinen Wissens über Demokratie, Politik sowie der Kompetenzen im Umgang mit modernen Medien der russlanddeutschen Community

•Archivierung von Publikationen, Audio- und Videomaterials

•Durchführung von Maßnahmen zur Popularisierung der russlanddeutschen Kultur (Lesungen, Podiumsdiskussionen, Konzerte, Festivals, Literaturwettbewerbe, Ausstellungen etc.)

•Herausgabe von wissenschaftlichen, kulturhistorischen und literarischen Buchreihen

•Förderung und Unterstützung von begabten Kulturschaffenden auf ihrem Weg in die bundesdeutsche Kulturszene (Beratung im Hinblick auf Professionalisierung, Ausstellungs- Publikationsmöglichkeiten etc.)

•Veranstaltung von praxisorientierten und wissenschaftlichen Workshops und Tagungen

•Pflege von Kontakten zu wichtigen bayerischen Kulturvereinigungen und Akteuren zwecks Vernetzung und Integration von russlanddeutschen Kulturschaffenden

•Förderung der Integration und politischen Partizipation von Aussiedlern

Keine Kommentare

Einen Kommentar posten